Neuigkeiten

Toshiba Corporation soll in drei separate Unternehmen aufgeteilt werden

09 November 2021

Die Toshiba Corporation plant, sich in drei Unternehmen aufzuspalten - möglicherweise schon im Jahr 2023. 

Als getrennte Einheiten soll der multinationale Konzern mit Sitz in Tokio mit unterschiedlichen Gewinn- und Wachstumsstrategien für seine Geschäftsbereiche elektronische Geräte, Infrastruktur und Halbleiterherstellung einen besseren Shareholder Value bieten.  Sowohl das Druck- als auch das medizinische Bildgebungsgeschäft würden Teil des Gerätegeschäfts sein.
 
Keiner der japanischen Elektronikriesen, die so lange die Motoren des nationalen Wirtschaftswachstums waren, hat sich jemals aufgeteilt und als getrennte Unternehmen an die Börse gebracht.  Die Crossover-Vorteile einer so breiten Palette von Aktivitäten - Betrieb von Kernkraftwerken und Zügen, Herstellung von Kopierern, Aufzügen, Klimaanlagen, Festplattenlaufwerken und Halbleitern - waren nur schwer zu realisieren.  Die Finanzmärkte ihrerseits sehen mehr Risiken, da jede unvorhergesehene Krise in einer Sparte das Wachstum der anderen beeinträchtigt.
 
Toshiba-Kopierer und -Drucker werden im gleichen Stall untergebracht wie Toshiba-Festplatten und alle anderen elektronischen Nicht-Chip-Produkte.  Diese machen zusammen etwa ein Viertel des Konzernumsatzes von 23,2 Milliarden Euro / 27 Milliarden US-Dollar im Jahr bis März 2021 aus.  Wenn das Halbleitergeschäft bei den Geräten bleibt, würde das neue Unternehmen etwa 10 Milliarden umsetzen.  
 
Der Vorschlag wird den Aktionären auf ihrer nächsten Hauptversammlung vorgelegt.  Das wird nicht einfach werden:  Die Toshiba Corporation hat weltweit 296 Tochtergesellschaften und 117.300 Mitarbeiter.  Die Änderung dürfte jedoch keine allzu großen Auswirkungen auf unsere Toshiba-Freunde in den Bereichen Druck und medizinische Bildgebung haben, die innerhalb des Gesamtkonzerns bereits über einen beträchtlichen Handlungsspielraum verfügen.  Sie werden wendiger sein, und Marktschwankungen dürften sich in den Produktbereichen, die das neue Unternehmen herstellen wird, ähnlich bemerkbar machen.  

Printer Benchmark : Toshiba Corporation soll in drei separate Unternehmen aufgeteilt werden

DMO in weniger als 2 Minuten

DMO ist der Benchmark-Dienstleister für den digitalen Druck und das Dokumenten-Imaging.
Von Geräten bis hin zu Softwareprodukten analysieren, testen und bewerten wir Features und Funktionen, Anwenderfreundlichkeit, Sicherheit, Produktivität, Konnektivität, Flexibilität, Kompatibilität und noch vieles mehr - alles in Geschäftsszenarien aus der realen Welt und im Kontext dieses sich schnell entwickelnden Marktes.
Wir sind vollkommen unabhängig und bieten Ihnen daher eine objektive und kritische Sichtweise.

Testen Sie DMO Kontaktieren Sie uns

weitere Neuigkeiten (23)

Suche nach Jahre Thema Tags
Vorangehend Weiter
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Webseite zu bieten. Indem Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies gemäß unserer Datenschutzrichtlinie zu (s.u.).               Schließen X